Mittwoch, 22. Februar 2012

Never-Say-Goodbye-Menü

  Bekanntlich ist Nichts so beständig wie die Veränderung. Jeder hat schon mal auf die eine oder andere Art und Weise mit dieser Dame Bekanntschaft machen dürfen. Entweder schleicht sie sich unbemerkt heran, um dich dann eiskalt zu erwischen oder aber, sie wird erahnt, erwartet, ist vielleicht sogar herzlich willkommen, um dir den nötigen Kick zum richtigen Zeitpunkt zu geben. Egal, ob wir nun vom Schicksal getrieben oder aus eigener Initiative den Wandel suchen, entscheidend ist, was wir daraus machen. Bisher habe ich keine Veränderung gescheut, konnte mich daran abarbeiten und glaube daher solchen Herausforderungen gut gewaschen zu sein. Um es kurz zu machen: es steht ein Neubeginn ins Haus.

  Ich packe meine Koffer, natürlich auch all meine Küchengeräte und ziehe mit Sack und Pack von der Elbe an die Spree. Ach Hamburg, wie warst du am Anfang spröde, geradezu unnahbar und heute willst du mich fast nicht mehr gehen lassen. Ich werde sicher Vieles vermissen: den Hafen, das Gnosa, Cucinaria, die Alster, Niemerszein, Pitzschel, Bikram-Yoga, das Weinkontor, Schlachter Harms, den Goldbekmarkt, Violas, Oschätzchen, Broterbe Gaues, Spaziergänge an der Elbe, das Nil, die Schanze, die Küchenwerkstatt, und und und... die Liste könnte ich so noch stundenlang weiterführen. Jedoch freue mich auch irgendwie auf die Hauptstadt, auf den Tiergarten, den Schwabenkiez, das Café Fleury, Mitte Meer, Berghain, das Nola, Alex, Wannsee, eben auf die alte Heimat und einen schönen Start ins Frühjahr.

  Besonders schwer fällt mir natürlich der Abschied von meinen Hamburger Freunden. Ich suchte nach einem besonderen Weg, um auf Wiedersehen zu sagen. Ein festlicher Abend, ein "Never Say Goodbye Dinner" wurde daraus und bevor meine Internetleitung gekappt wird, hier schon mal eine kleine Nachlese zu diesem wunderbaren Abend:





Wachtelmousse in Portwein, Birnenperlen, Speck, Walnuss und Brioche

Champagner Canard-Duchêne
___


Petersilienwurzelsüppchen, Wintertrüffel und Pecorino

Salwey, Chardonnay + Weißburgunder, 2010
___


Skrei mit Gewürzpanade, Fenchel-Grüntee-Sud, Misocreme

Andreas Laible, Riesling, Alte Reben, 2010
___


Ziegen-Yoghurt-Sorbet, Gin-Kumquat, karamellisierte Oliven
___


36 Stunden lang gegarter schwäbisch-hällischer Schweinebauch,
Balsamico-Äpfel und Steckrüben

Sydre Argelette, Cidre sur Schiste, Eric Bordelet, 2010
___


Hirschfilet, Ortenauer Essigkirschen, Selleriepüree und Rosenkohlblätter

Domaine de Villemajou, Gérard Bertrand,  2009
___


Sanddorneis, weißes Schokoladenmousse, Safranorangen 
und Muscovado-Gelee

Sauternes, Chateau la Garenne, 2005
___


Blutorangengelee und Schokoladenmacarons
mit Passionsfruchtcreme
___


Kommentare:

  1. Ein Foto fehlt: das vom Kochplan ... Was für ein Menü!

    AntwortenLöschen
  2. Hammer!

    So gesehen solltest Du öfter umziehen, aber nur so gesehen.

    Wünsche Dir ein gutes Gelingen zum Umzug, einen schönen Start in der neuen Altheimat und die Umgebung, die deine Kochkunst zu schätzen weiß…

    AntwortenLöschen
  3. Mit diesem herrlichen Menue hast du deinen Hamburger Freunden den Abschmied sicherlich zumindest ein bisschen leichter gemacht.....und Berlin - Hamburg lässt sich doch sicherlich öfter mal einrichten?!

    Alles Gute für die neue Heimat!

    AntwortenLöschen
  4. Haha, Berlin freut sich, herzlich willkommen an der Spree, ich bekomme Blogger Kollegen in die Stadt gesandt... Großartig. Das Bloggertreffen wird dann bald kommen.
    Bis dahin einen guten Umzug?

    AntwortenLöschen
  5. Das ist ja Wahnsinn! Sieht super schön aus! Und wie lange bist Du dafür in der Küche gestanden?
    Alles Gute in Berlin - denke, sofern das mit dem Internet auch in der Hauptstadt klappt, werden wir weiter von Dir lesen. Und Deine Hamburger Freunde dürfen dann aus der Ferne zugucken, was ihnen entgeht... ;-)

    AntwortenLöschen
  6. Wer kocht so ein Menü für mich, bitte!
    Einfach begeisternd. Man merkt bei diesem Menü, dass dir deine Freunde viel wert sind. Alles Gute beim Umzug und beim Wiedereingewöhnen.

    AntwortenLöschen
  7. Eine Wahnsinns-Menu, Chapeau!
    Du verstehst es, Deine Freunde über den Abschied hinweg zu trösten oder fällt es ihnen jetzt noch schwerer, Dich ziehen zu lassen? ;-)))
    Viel Glück und Freude in Deinem neuen Umfeld.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  8. Toll geschrieben und: Was für ein Menü! Noch ein Grund mehr für deine Freunde, dich ungern ziehen zu lassen.

    Ich wünsche dir einen möglichst stressfreien Umzug. :-)

    AntwortenLöschen
  9. Ein Adieu mit Stil! Aber du bleibst hoffentlich nicht lange Internet-los? Ich freu mich jedenfalls auf kulinarische Hauptstadteindrücke.

    AntwortenLöschen
  10. Deine Freunde werden dich ungern gehen lassen! Ich hoffe auch, dass du gut gewaschen deiner neuen Herausforderung entgegentretest:)

    AntwortenLöschen
  11. Tolles Menü! Berlin ist eine super Stadt!

    AntwortenLöschen
  12. Ein Wahnsinnsmenü!!! Wäre ich deine Freundin, ich würde dich niemals weggehen lassen, aus ganz egoistischen Gründen :-)

    AntwortenLöschen
  13. Das dauert aber mit diesem Umzug. Oder musst Du jetzt erst in Berlin Freunde suchen, die Du bekochen kannst ;-)

    Grussi von der Henne

    AntwortenLöschen
  14. Sehr schöne Anregung. Das werden wir sicher mal ausprobieren und unseren Kunden anbieten. Vielen dank für die schönen Ideen und weiter so!! Hier findet man immer wieder etwas...

    AntwortenLöschen
  15. Sehr schönes Rezept. Das werden wir sicher mal ausprobieren und unseren Kunden anbieten. Vielen dank für die schönen Ideen und weiter so!! Hier findet man immer wieder etwas...

    AntwortenLöschen
  16. Was für ein sprachlos-machendes, Kinnladen-öffnendes und Sinne-berauschendes Menü. Ich bin nur vom lesen mehr als begeistert!

    AntwortenLöschen
  17. ohje das muss ja ein riesenaufwand gewesen sein!! am liebsten hätte ich mich selbst mit eingeladen :D oder du machst noch ein "ichbininberlinangekommen"-menü, hehe...
    klingt jedenfalls alles überaus lecker!
    viele grüße vom charlottenblog,
    nyhet

    AntwortenLöschen

Related Posts with Thumbnails