Donnerstag, 31. März 2011

Einmal Indien und zurück!

Vor mehr als 500 Jahren hat ein großer Entdecker versucht einen Weg nach Indien zu finden und was soll ich sagen - es ist Ihm nicht gelungen. Vielmehr ist der gute Mann an der zweitbesten Küste gelandet, begegnete einigen Ureinwohnern und aus Frustration ob seiner Orientierungslosigkeit, nannte er diese kurzer Hand "Indianer".

Ich dagegen hatte es in dieser Angelegenheit doch ziemlich einfach: J. wählte eine bestimmte geheime Telefonnummer, kurz darauf erschien ein freundlicher Mann mit seinem Wagen, der uns geradewegs zu einem Fluggerät brachte. Die Empfangsdame wartete schon und begrüsste uns mit einem breiten lokanischen Grinsen: guten Tag meine Herrren, leider muss ich Ihnen mitteilen, dass unser Flug heute vollständig ausgebucht ist und wir sie deshalb... (in diesem momentan schossen mit die ersten Schweißperlen auf die Stirn... mir wurde heiss und kalt... das kann doch alles nicht wahr sein?!)... ausladenupgraden müssen. Eigentlich sind solche Upgrades eine hundsgemeine Angelegenheit: erst kommt in den Genuss jeder nur vorstellbaren Annehmlichkeit: Blubberwasser, Beinfreiheit bis zum Horizont und Rückenmassage - beim Rückflug gehts dann aber wieder flux zurück in den CargoEconomy Bereich.

Ich schweife ab, dabei wollte ich doch ohne große Umwege die weite Welt entdecken und nicht meine Leser langweilen. Schließlich sitzen wir hier doch alle erster Klasse! Kaum gelandet, wartete schon wieder so ein sympathischer Mann, um uns hupend, winkend und mit großer Geschwindigkeit in diesen winzigen uralten Hindustan Ambassador durch das morgenliche Delhi zu rassen... Frauen in bunten Saris balancierten ihre Waren auf dem Kopf, Kühe glotzen in den Verkehr und Kinder in Uniformen machten sich auf ihrem Weg zu Schule. Tatsächlich - ich bin in Indien und werde die nächsten 3 1/2 Wochen quer durch das Land reisen, magische Plätze betreten, Menschen treffen, scharfes Essen geniessen, Bauchschmerzen bekommen und am Ende vollkommen erholt wieder nach Hause fahren.

Irgendein schlauer Mann oder war es eine noch klügere Frau hat mal gesagt: Reisen bildet. Ich jedenfalls habe viel gelernt, so z.B. über die Kostbarkeit von Wasser, die Offenheit und Neugier fremder Menschen, über eine unbekannte Kultur, die Kunstfertigkeit einer vergangenen Zeit und die Probleme und Gegensätze der Gegenwart. Jetzt geht es aber endlich los... hier die tollsten Eindrücke zum anklicken:

Was soll ich sagen...es war einfach wunderbar! 

Kommentare:

  1. Hört sich toll an! Indien ist sicher extrem spannend! Schön dass du wieder da bist! ;o) Habe schon deine Rezepte vermisst.

    AntwortenLöschen
  2. Fernweh... :-)

    Danke fürs Mitnehmen! Freut mich, dass Dir das Land gefallen hat - viele Leute kommen ja entsetzt wieder und Indien fordert jeden. Ich mag es. Auch das Essen. Aber lieber ohne Bauchschmerzen.

    AntwortenLöschen
  3. Was fuer eine unglaublich eindrucksvolle Bilderreise. Vielen Dank, dass ich mit dabei sein durfte. It looks like you had an incredible time. I wish I could go soon. You have to tell us about all, yes, all about the food you ate!!!!

    AntwortenLöschen
  4. wow was für tolle Bilder!
    Grüssli
    Irene

    AntwortenLöschen
  5. Was, ist die Zeit schon wieder um? Kaum zu glauben, dass du schon wieder da bist. Herzlich willkommen im Alltag.

    AntwortenLöschen
  6. Wow!
    Tolle Fotos. Mir persönlich ist das mit der Frau, die eine moderne Einkaufstasche auf dem Kopf trägt am meisten im Gedächtnis geblieben. Komisch...

    Abe das war doch bestimmt nur ein Bruchteil der Gesamtbilder, die du geschossen hast, oder?

    AntwortenLöschen
  7. @Polina: ...war wirklich extrem aufregend!

    @Barbara: das kann ich gut verstehen. Ich hatte es mir aufgrund von Erzählungen extremer vorgestellt und war eigentlich positiv überrascht.

    @Rockies: bin auch noch dabei alles zu verarbeiten... waren einfach unheimlich viele Eindrücke.

    @Irene: schön, dass Sie dir gefallen.

    @TFK: ging viel zu schnell :-(

    @Suse: ...wäre doch mal nee Variante für den wochenendeinkauf :-) Klar, ich habe Unmengen an Fotos gemacht, aber diese sind sozusagen meine Favoriten.

    AntwortenLöschen
  8. Das hab ich doch bisher glatt übersehen. Tolle Bilder! Nach meiner Indienreise war ich ein wenig zwiegespalten ob es mir jetzt gefallen hat oder nicht. Definitiv ist das aber der Urlaub von dem ich am meisten erzählen kann.

    Schön dass Du wieder da bist!

    AntwortenLöschen
  9. @Toni: sicherlich ist Indien ein Land voller Widersprüche: großer Armut, großer Kultur aber auch sehr viele freundliche Menschen.

    AntwortenLöschen

Related Posts with Thumbnails