Montag, 27. Dezember 2010

Insel Rügen und Besuch bei der Nixe

Auf der Suche nach winterlicher Abgeschiedenheit und Ruhe wurden kurzentschlossen sieben Sachen gepackt, der Schlüssel im Schloss herumgedreht und eine kleine Auszeit auf der Ostseeinsel Rügen eingelegt. Einfach mal ein ganzes Wochenende nur Zeit für uns zu haben, kein Handy, kein Laptop, nicht nach der Uhr schauen müssen, dass haben wir gesucht und auch gefunden. Bereits am Abend unserer Ankunft lag überall zentimeterhoher Schnee und während der Nacht verzauberte die Natur die Insel in ein wahres Wintermärchen. Bei diesem Traumwetter, stapften wir ausgeschlafen und gut gestärkt hinaus in die Landschaft, holten uns rote Nasen und kalte Füße.


Unsere Reise führte uns diesmal nach Putbus - einer der ältesten Badeorte der Insel. Die Stadt wurde Anfang des 1900 Jahrhunderts vom Fürsten Malte zu Putbus sehr aufwendig im klassizistischen Stil ausgebaut und war früher auch wegen ihrer Schönheit als die Rosenstadt bekannt. Der sogenannte Circus, der letzte einheitlich gestaltete Rondelplatz Deutschlands, mit seinen weißen Villen, dem Theater und den eiserstarrten Rosenstöcken wirkte geradezu wie eine Kulisse aus Dr. Schiwago - verlassen aber auch wunderschön. Beeindruckend ist ebenfalls der große Landschaftspark mit seinen wertvollen Beständen und historischen Gebäuden. Riesige Bäume strecken dort ihre uralten Kronen stolz zum Himmel empor, bilden einzigartige Blickachsen und verwunschene Alleen.




Natürlich blieb auch Zeit der örtlichen Gastronomie einen Besuch abzustatten. Die Wahl fiel dabei auf das  Restaurant Nixe direkt an der Strandpromenade im Seebad Binz. Der Neuling in der dortigen Gastroszene  hat sich recht schnell zu einer der besten Adressen auf der Insel gemausert und wurde im vergangenen Jahr mit einem Stern ausgezeichnet. Das modern eingerichtete Restaurant überzeugt mit einer entspannten und unverkrampften Atmosphäre. Der Service ist zwar recht jung aber deshalb nicht weniger kompetent. Die Weinkarte listet viele deutsche Winzer auf - was mich sehr freute. Das absolute Highlight des Menüs war für mich die Sandornvariation zum Dessert, aber auch die anderen Gänge, mit den jeweiligen Weinempfehlungen des Hauses, werden uns in guter Erinnerungen blieben.














Kommentare:

  1. Das sind ja Wunder-wunder-wuuuuunderschöne Impressionen von eurem Wochenende :-)

    AntwortenLöschen
  2. Die Fotos sind wirklich ein Traum!

    AntwortenLöschen
  3. @Franzi: vielen Dank für das super Kompliment.

    @Bengelchen: auch dir...herzlichen dank.

    @Rockies: many thanks.

    @Daniela: ich werde rot.

    AntwortenLöschen
  4. Ganz tolle Fotos! Dir auch ein gesundes und glückliches 2011! ;o)

    AntwortenLöschen
  5. Wirklich tolle Eindrücke. Schön arrangiert.

    AntwortenLöschen
  6. @Löffel: Danke, war wirklich ein schönes Wochenende.

    AntwortenLöschen

Related Posts with Thumbnails