Donnerstag, 2. Dezember 2010

Winterlicher Rapunzelsalat

Geht es euch eigentlich auch so? Momentan treibt mich ein ziemlich großes Verlangen nach etwas frischem Grün um. Ein Rapunzelsalat ist eigentlich das Beste, was derzeit zu bekommen ist und der geht so:

Man suche und finde den schönsten Salat weit und breit, diesen waschen und anrichten, Tiroler Schinken würfeln und rösten, Croûtons aus Schwarzbrot zubereiten und zu groben Bröseln zerreiben. Etwas Knollensellerie zu Bruniose geschnitten in Walnussöl gebraten, anrichten und mit einer Petersilie-Vinaigrette mit Verjus beträufeln.




  • Winterlicher Rapunzelsalat
  •   
  • Rapunzeln (Feldsalat)
  • Tiroler Schinken
  • Schwarzbrot
  • Sellerieknolle
  • Walnussöl
  •  
  • glatte Petersilie
  • Verjus
  • Salz, Pfeffer
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

Kommentare:

  1. Genauso geht es mir auch. Das liegt wohl an der längeren Dunkelheit. Wahrscheinlich bekommt man dadurch zuwenig Vitamine mit.
    Der Salat sieht köstlich aus.

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schöne Idee :-) Rapunzel steht auch bei mir am Wochenende auf dem Plan. :-)

    AntwortenLöschen
  3. Sieht sehr gut aus. Vor allem der Knollensellerie gibt den richtigen Kick.
    Vogerlsalat, Endivie und Chinakohl sind die einzigen grünen Salate, die ich im Winter gerne esse. Alles andere, nicht winterfeste Grünzeugs wird im gesundheitlichen Wert in der kalten Jahreszeit überschätzt. Kraut und Rüben bieten da wesentlich mehr.

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ganz und gar ein winterlicher Salat. Nicht nur die Zutaten auch der optische Eindruck herbstlich-winterlich. Sehr gelungen!

    AntwortenLöschen
  5. @Freundin: daran muss es wohl liegen. Ich wünsche mir etwas Sonne herbei.

    @Franz: ja, die schmecken mir einfach jetzt wunderbar.

    @Eline: Da hast du recht - der Sellerie der machts - Fachfrau ist eben Fachfrau.

    @Fritz: danke dir... ab und an darf es auch etwas Einfaches und Grünes sein.

    AntwortenLöschen
  6. *Kreisch!* Ich hab vergessen meinen zu ernten und jetzt sind da 30cm Schnee drauf. Menno!

    Rapunzel finde ich so einen schönen Namen für diesen Salat und die Idee mit dem Sellerei dazu gefällt mir sehr gut.

    AntwortenLöschen
  7. Das Rezept mit dem Verjus hat mich dran erinnert, dass ich mir unbedingt wieder einen besorgen muß. Viel besser als Essig!

    AntwortenLöschen
  8. @Toni: oh mist, dass war's dann wohl mit dem winterlichen Salatglück.

    @Anie: ...unbedingt besorgen!

    AntwortenLöschen

Related Posts with Thumbnails