Freitag, 9. Juli 2010

italienischer Schokoladenkuchen mit Orangen-Sabayone

Ein wunderbarer Kuchen für die Sommerzeit, der eigentlich keine Arbeit macht und schnell zubereitet werden kann. Wer will schon bei der Hitze ewig in der Küche stehen und den Herd bewachen. Wunderbar finde ich an diesem Rezept auch, dass es ohne Backpulver auskommt und herrlich schokoladig ist ohne davon zu laufen...


italienischer Schokoladenkuchen
  • gemahlene Mandeln, 250g 
  • Mehl Typ 405, 50 g
  • Zucker, 250 g
  • Butter, 250 g
  • Kakao, 25 g
  • feine Speisestärke, 25 g
  • Eier, 5 ganze
  • Espresso, 1 doppelter
  • gute Schokolade, 150 g 70 % geraspelt

Mehl, Stärke, Kakao, gemahlene Mandeln fein sieben, mit der weichen Butter und den Eiern zu einer glatten Massen verarbeiten. Abschließend die gerapselte Schokolade und den Espresso unterheben... Übrigens wäre dies die ideal Stelle über den Plural von "Espresso" zu philosophieren :-)

Der Kuchen ist in 60 Minuten bei 175 Grad Ober- und Unterhitze fertig.

Das Grundrezept stammt aus einem meiner ersten Kochbücher mit dem vielsagendem Titel "So kocht Italien" aus dem Jahr 1992. Das gute Stück ist schon ziemlich abgewetzt und brilliert mit einer längst vergessene Fotoästhetik, die der geneigte Leser wohl eher in die Siebziger verorten würde. Abgewandelt habe ich es in Bezug auf Stärke, Kakao, Espresso und Mehl. Stärke verleiht dem Kuchen eine feinere Krumme, der Kaffee und Kakao eine gewisse Tiefe.

Orangen-Sabayone
  • sehr fein abgeriebene Orangenschale, 1 Esslöffel
  • Eigelb, 2 Eigelb
  • Orangenlikör, 3 Esslöffel
  • Zucker, 3 Esslöffel
Eine meiner ersten und sicherlich wichtigsten Anschaffungen war ein Schlagkessel - es geht nicht ohne! Gerade für Saucen und Desserts ist dieses Teil einfach unverzichtbar. Für meine Sabayone habe ich das Eigelb mit hausgemachten Orangenlikör zusammen mit dem Zucker und der abgeriebene Orangenschale mit einem Schneebesen ordentlich aufschlagen, bis diese schlussendlich dick und cremig ist.

Der Kuchen ist auch wunder für ein Picknick geeignet, da würde ich natürlich die Sabayone gegen ein Orangensalat ersetzen.

Kommentare:

  1. Ich habe ein sehr aehnliches Rezept (ohne Mehl), das wir unheimlich gerne essen. Gute Idee die Kombo mt der Orangen Sabayone. Thanks.

    AntwortenLöschen

Related Posts with Thumbnails