Samstag, 29. Mai 2010

Hippen mit Mandelparfait und Erdbeersalat


Tulpenteig für die Hippen

Selbstgebackene Hippen aus Tulpenteig sind eine ausgesprochene leckere und knusprige Angelegenheit. Die Zubereitung erfordert etwas Übung und ist nicht ganz so einfach.

Zurerst zum einfachen Teil:
  • 100 g Eiweiß
  • 100 g Puderzucker
  • 100 g weiche Butter
  • 75 g Mehl
Hierfür die weiche Butter mit dem Puderzucker verrühren und nach und nach das Eiweiß dazugeben. Schließlich das Ganze mit dem Mehl zu einer glatten Masse verarbeiten. 

Nun zum schwierigeren Part der Zubereitung: 
  1. Backofen auf 180 Grad vorheizen - (einfach) 
  2. Schablone herstellen, dazu aus einer dicken Pappe einen Kreis von ca. 10-13 cm  ausschneiden (mittel)
  3. jeweils 4 Kreise von der Masse mit der Schablone auf einem Blech mit Backpapier sehr dünn aufbringen (schwierig)
  4. 3 - 4 Minuten backen und stets mit Adleraugen beobachten, sonst verwandelt es sich schnell zu Kohle (mittel)
  5. fertige gebackene Kreise sofort mit einem Spachtel vom Backpapier abheben und in 4 bereitgestellte Tassen vorsichtig hineindrücken. Wenn man nicht schnell genug ist, lassen Sie die Hippen nicht mehr formen (schwierig - da heiß).
Kleiner Tipp: das fertige Gebäck abkühlen lassen und dann sofort in einer luftdichten Box verschliessen. So bleibt es auch noch einige Tage lang knusprig und wird nicht pappig.

Das Rezept stammt übrigens von Michel Roux. 


Mandelparfait
  • 50 g Mandelblättchen
  • 80 g Zucker
  • 150 ml Milch
  • 500 ml Sahne
  • 4 Eigelb
  • 60 g Marzipanrohmasse
  • 2 Esslöffel weißer Rum
Die Mandel mit wenig Butter goldgelb rösten und dann zusammen mit der Milch aufkochen. Das Ganze 2 Stunden ziehen lassen. Anschliessend durch ein Sieb geben und nochmals zusammen mit der kleingehackten Marzipanrohmasse erhitzen, so dass sich diese auflöst. Eigelb, Zucker und Mandelmilch in einem Schlagkessel über dem Wasserbad aufschlagen, bis die Masse cremig ist und mit Rum abschmecken. Die steif geschlagene Sahne unterheben, in eine Form füllen und für mehrere Stunden im Eisfach gefrieren lassen.

Das Parfait ca. 15 - 20 Minuten vor dem servieren aus dem Eisfach nehmen und antauen lassen.

Erdbeersalat
  • 1 Schale Erdbeeren
  • 1 Esslöffel spanischen Lavendelhonig
  • 1 Esslöffel guten Balsamico

Ich bereite den Salat erst kurz vor dem servieren zu, damit die Erdbeeren nicht zu weich werden. Dazu viertel ich die Früchte, mischen diese mit Honig und Essig und rühre mehrere Male gut durch. Die Erdbeeren geben sofort Saft ab und verbinden sich somit wunderbar mit den anderen Zutaten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts with Thumbnails